Hydraulischer Abgleich
Hydraulischer Abgleich

Der Installation eines Heiz- und Energieverteilsystems sollte eine detaillierte, genaue und hydraulisch einwandfreie Planung vorausgehen. Diese sollte in der Regel eine optimale Abstimmung aller korrespondierenden Systemkomponenten garantieren. Das Ziel ist es, nur die wirklich benötigte Energiemenge zu erzeugen und zu verteilen.

Die Realität sieht anders aus.

In vielen Heizungsanlagen werden unnötig hohe Mengen an Energie in Form von erwärmtem Heizungswasser durch die Rohrleitungen bis zum Heizkörper transportiert. Das führt neben überhöhtem Energieverbrauch auch zu einem schlechteren Brennwertnutzen sowie zu eventuellen Fließgeräuschen an Thermostatventilen an Heizkörpern.

Die Lösung ist der hydraulische Abgleich.

Vereinfacht ausgedrückt bedeutet dies die Drosselung des Volumenstroms, also wieder der Menge des transportierten Heizwassers. Somit bekommt jeder Heizkörper nun genau die Energiemenge zugeführt, die auch benötigt wird. Das schafft optimale Systembedingungen zum Vorteil der Energieeffizienz, der Wohnqualität und der Regelbarkeit. Eine Über- und Unterversorgung von Heizkörpern, die in unterschiedlicher Entfernung zum Wärmeerzeuger liegen, kann somit verhindert werden.

Der hydraulische Abgleich in allen Gebäudegrößen ist eine ökonomische und ökologische Notwendigkeit, die sich rentiert.

Weitere Informationen finden Sie hier:
Buckel Heizung- und Sanitär GmbH


Prospektdownload:

Hydraulik
Buckel Heizung und Sanitär GmbH